Mittwoch, 26. Juni 2013

Handytasche unter Wasser ;)

... und wir warten immer noch. Baby scheint sich in meinem Bauch noch sehr wohl zu fühlen und mag einfach nicht raus.

So habe ich heute noch einen Blitzauftrag erledigt und mal wieder die Häkelnadel gezückt. Entstanden ist diese Handytasche für meine Tante. Noch weiß sie nichts davon, dass dieses gute Stück bald ihr gehört. Geheimaktion zwischen Mutter und Tochter! ;)



Viel Spaß beim Gucken und drückt mir die Daumen, dass sich der Wurm bald auf den Weg macht (und vor allem von selber)!

Mit der Tasche nehme ich an der aktuellen Challenge #14 bei den Basteltanten teil zum Thema "Fotoinspiration".

Mittwoch, 19. Juni 2013

Erfrischung gefällig?

Ich könnte vor Hitze fast vergehen. Meine Murmel macht es nicht gerade leichter. Unter normalen Umständen würde ich mir einen eiskalten Hugo gönnen. Da ich das aber nicht darf, mache ich mir einfach die alkoholfreie Version, davon darf ich sogar literweise trinken.

Ich nehme einfach eine große Karaffe, Holunderblütensirup nach Geschmack, Limettensaft oder frische Limettenschnitze, eine Zweig Minze und gieße das Ganze mit kaltem Mineralwasser auf. Ein paar Eiswürfel dazu und genießen.

Mein Holunderblütensirup vom letzten Jahr geht nun so langsam zu Ende, deshalb habe ich heute neuen angesetzt. Hier für euch das Rezept.

Einfach 3 kg Zucker in 3 Liter abgekochtes Wasser geben, 75 g Zitronensäure dazu, 6 Zitronen vierteln und mit 25 Holunderblütendolden 24 Stunden ziehen lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit sich der Zucker auflöst. Dann alles abseihen, nochmal aufkochen, heiß in Flaschen abfüllen und sofort verschließen. So hält sich der Sirup locker zwei Jahre. Nach einiger Zeit bekommt der Sirup ein paar Schlieren, das macht aber nichts. Schmeckt trotzdem lecker!

Und? Auch Lust auf eine Erfrischung bekommen? Dann nichts wie raus zum Holunder sammeln!

Womit kühlt ihr euch denn bei dieser Hitze ab?


Mittwoch, 12. Juni 2013

Basteln mit Kleinkind

Da ich ja nicht mehr so beweglich bin, habe ich mir in letzter Zeit viele Gedanken gemacht, was ich mit meiner Tochter alles anstellen kann. Ich möchte mich ja mit ihr beschäftigen, aber Laufradfahren, Spielplatz und solche Sachen fallen mir mittlerweile mehr als schwer. Nun habe ich lange bei Amazon gestöbert und bin über "Mein allererstes Farbenbuch" gestolpert. Ein wirklich tolles Bastelbuch für Kleinkinder mit vielen originellen Ideen, die leicht und günstig umzusetzen sind.

Heute haben wir nun den ganzen Vormittag genutzt und die verschiedenen Techniken ausprobiert. Am meisten Freude hatte sie, als ich ihr die Finger mit Fingerfarbe angemalt habe um diverse Tiere daraus zu gestalten. Natürlich wollte sie dann auch mal Mamas Hand anmalen. Kurz und gut: Wir hatten Spaß und es sind viele tolle Sachen entstanden. Das Buch kann ich jeder Mami nur empfehlen!! Meine ist jetzt 2 1/2 und konnte schon fast alles alleine machen.

Seht euch mal die tollen Bilder an. Damit kann man doch echt der ganzen Verwandschaft ne Freude machen, oder?








Freitag, 7. Juni 2013

Was Klimperkleines

Ich hatte euch ja gestern schon die Knotenmütze von klimperklein gezeigt. Ebenfalls von klimperklein ist der Schnitt für diese süße Babyhose. Genäht habe ich sie aus einem dünnen Jersey in der Größe 56, aber dank der umgeschlagenen Bündchen wird die Hose garantiert noch eine Weile mitwachsen. Es war auch garantiert nicht die letzte Hose dieser Art, da ich hier noch massenhaft alte T-Shirts habe, die für diese Hosengröße perfekt sind. Vor der Geburt wird das wohl nichts mehr, aber die Größe 62 kommt schneller als man denkt. Und da die Große ein Winterkind ist, müssen unbedingt ein paar leichte Sommerhosen her.


Passend zu der Babyhose musste ich unbedingt nochmal zwei Knotenmützchen nähen. Fertig ist das Set für´s erste Fotoshooting. Eigentlich würde jetzt noch ein dünner Pullover dazu gehören, aber da trau ich mich noch nicht so recht ran. Außerdem reicht´s für heute. Jetzt ist noch ein bisschen Pause angesagt.

Pucksack

Das nennt sich dann wohl Nestbautrieb. War mir bei meiner ersten Schwangerschaft gar nicht so bewusst, aber gut. ;)

Die Große wollte noch bei Oma bleiben, Oma wollte die Große noch behalten, also hat Mama Zeit und Muße zum Nähen. Und das tut sooooooo gut. Besser, als den ganzen Tag auf der Couch oder dem Balkon zu sitzen. Danke Oma!!!!

So war ich also heute Vormittag noch schnell im Stoffgeschäft meines Vertrauens und habe mich von den vielen bunten Stöffchen verzaubern lassen. Heute habe ich mich für die Kombi blau-braun entschieden. Ich finde, das können Jungs UND Mädchen tragen. Außerdem mag ich persönlich blau sehr gern.

Als erstes ist dieser Wendepucksack nach Anleitung von hier entstanden. Schon wieder ein neues Experiment. Ich habe mich an Bündchen gewagt. Davor hatte ich gehörigen Respekt, aber es ist viel einfacher, als es auf den ersten Blick aussieht. Alles halb so schlimm.

Hier also mein schön luftiger Sommerpucksack für den Krümel.



Ist der Stoff nicht zu goldig?

Donnerstag, 6. Juni 2013

Knotenmütze

Ich konnt´s nicht lassen. Mich hat es noch so in den Fingern gejuckt, dass noch eine schnelle Knotenmütze von Klimperklein für´s Baby entstanden ist. Natürlich wieder mit dem tollen Sternen-Jersey!


So, aber jetzt verordne ich mir Ruhe für heute! Jetzt geht´s auf den Balkon. ;)

Spionierbeutel

Und gleich noch mein zweites Projekt hinterher. Bei einem meiner nächtlichen Streifzüge durch die Bloggerwelt bin ich auf diesen tollen Blog gestoßen. Eigentlich eher wegen der Luftballonhülle, aber dann hat es mir der Spionierbeutel angetan. Ist das nicht eine tolle Idee? Ich kann euch nur empfehlen, euch dort mal umzusehen.

Für den I-Spy-Bag (war mir bisher gänzlich unbekannt) wird einfach ein Beutel aus Fleece mit einem Sichtfenster aus einer durchsichtigen Kunststofftischdecke genäht, mit (in meinem Fall) 20 Kleinigkeiten gefüllt, Füllgranulat dazu und zunähen. Schnell, simpel und genial.


Nun bin ich gespannt, was meine Große dazu sagt, wenn sie von Oma kommt. Also Mama findet´s schon mal toll. An den Karabiner kommt noch die Übersicht, welche Elemente alle im Beutel enthalten sind, damit auch alle Teile gefunden werden. ;)

Jersey - mein erster Versuch

... und ich bin entzückt.

Hallo zusammen, nun wohnt meine Nähma schon gut 9 Monate bei mir und bisher habe ich mich nicht an Jersey-Stoffe getraut. Meine Tochter macht gerade Urlaub bei Oma, damit ich mich etwas erholen kann. Der Babybauch ist kurz vor´m Platzen und mein Kreuz macht auch nicht mehr so recht mit, sodass mir jeder Schritt weh tut und der Gang von der Küche ins Wohnzimmer den Anstrengungsfaktor eines Marathonlaufs bedeutet. Kurz und gut - ich bin gerade kinderlos (wenn man den Bauchzwerg mal ausklammert) und so habe ich mich endlich mal zwei Nähprojekten gewidmet, die mir schon eine ganze Weile unter den Nägeln brennen.

Hier als der erste Versuch mit Jersey. Es ist zwar ein recht einfaches Projekt, aber ich muss sagen, dass ich es mir wesentlich schwieriger vorgestellt habe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. So bekommt meine Große eine tolle kurze Hose. Sehr praktisch bei Kindern, die gerade trocken werden. Die lässt sich schön schnell ausziehen. ;) Habe ich übrigens schon erwähnt, dass mir die Farbkombi blau-rot-weiß gerade seeeehr gut gefällt? Ich bin ja sowieso nicht so der Rosa-Fan und diese Kombi passt für Jungs und für Mädchen. Wer weiß, vielleicht überlebt die Hose ja so lange, bis sie Nr. 2 anziehen kann. Geschlecht übrigens unbekannt.



Auf jeden Fall bin ich happy und werde mich wohl in Zukunft noch öfter an Jersey versuchen, es gibt ja sooo viele schöne Schnittmuster.

Achja, die Zwillingsnadel habe ich in dem Zug auch gleich noch ausprobiert. Sieht gut aus, oder?

Hach, was bin ich stolz auf mich! :)



Montag, 3. Juni 2013

Es ist nicht so, dass sich nichts rührt.....

.... es ist nur noch nichts fertig geworden. Baustellen hätte ich da noch einige offen, die jetzt nach und nach auf der Zielgeraden fertig werden sollen.

Das erste fertige Werk ist die U-Heft-Hülle mit Fächern für Impfpass und Versichertenkarte für meine (bald) Große. Die Hülle ist schon eine Weile fertig und war auch schnell genäht. Die Anleitung dazu habe ich bei Farbenmix gefunden. Passend dazu habe ich bei Stick & Style das Velour-Motiv bestellt. Heute ist es angekommen und hat natürlich sofort den Weg auf die Hülle gefunden. Mir gefällt es wahnsinnig gut und für Baby Nr. 2 werde ich auf alle Fälle auch noch so eine Hülle nähen. Aber seht selber....




Mit der Hülle nehme ich an der Challenge #13 bei den Basteltanten unter dem Motto "Alles Geht" teil.