Montag, 15. Dezember 2014

Kindergeburtstag

Hallo ihr Lieben,

lange habt ihr nichts mehr von mir gehört. Leider hat es mich vor 5 Wochen gesundheitlich dermaßen erwischt, dass ich sechs Tage lang mit 40 Fieber und einer einseitigen Lungenentzündung im Bett lag und auch recht lange brauchte, um mich davon zu erholen. Und das mitten in den Weihnachtsvorbereitungen. Mittlerweile bin ich aber wieder weitestgehend auf dem Damm und schon wieder fleißig am Werkeln.

Letze Woche hatte unsere "Große" endlich ihren vierten Geburtstag. Schon Wochen vorher gab es kaum noch ein anderes Thema für sie und an ihrem Ehrentag war sie dann so aufgeregt, dass sie nicht mal nach Geschenken fragte. Die Zahl "4" war so aufregend für sie, dass alles andere unwichtig bzw. schlicht und einfach vergessen wurde. Natürlich hat sie trotzdem was von uns bekommen. ;)

Spannend war für sie auch, dass sie zum ersten Mal Kindergeburtstag feiern durfte. Dafür haben wir bunte Schmetterlingseinladungen mit Lollies gebastelt, die sie dann an ihre vier Gäste verteilen durfte.



Selbstverständlich habe ich auch wieder fleißig  gebacken. Für den Kindergarten gab´s die Kuchen im Waffelbecher, die ich euch letztes Jahr hier schon mal vorgestellt habe. Zur Feier mit Oma und Opas habe ich eine Zitronen-Käsesahne-Torte gebacken und aus Fondant und Marzipan einen Marienkäfer draufgezaubert. Natürlich mit VIER Punkten. Und zum Kindergeburtstag habe ich mich für die Monstermuffins entschieden (Rezept von hier). Für die Mama´s (die habe ich zum Ratschen mit eingeladen) gab´s einen weihnachtlichen Gewürzkuchenkranz.

So viel Süßkram verlangt bei mir immer nach einer deftigen Abwechslung. Also habe ich noch Würstchen im Blätterteig gemacht. Die gehen schnell und mag eigentlich jeder.


Nun haben wir diesen Geburtstagsmarathon auch hinter uns. Unsere Tochter war mit allem super glücklich und ich einfach nur froh, dass wir alles erfolgreich hinter uns haben, jeder satt wurde, das Kind glücklich war und die Gastkinder zufrieden nach Hause gingen.

Derzeit bin ich noch im Vorweihnachtsstress. Durch meinen Ausfall bin ich doch mit so einigen Dingen im Rückstand. Immerhin warten schon 12 Sorten Plätzchen im Keller auf ihren ersten Einsatz an Heiligabend. Nun müssen nur noch die letzten Geschenke besorgt und ein Baum gekauft werden und dann kehrt hoffentlich wieder Ruhe ein. Wie war das nochmal mit der besinnlichen Adventszeit???

Lasst es euch gut gehen!!!


Samstag, 8. November 2014

Sankt Martin, Sankt Martin

Eigentlich werden bei uns die Laternen im Kindergarten gebastelt. Da meine Tochter aber diese Woche leider krank daheim war, sollte sie natürlich nicht ohne Laterne zum Martinsumzug nächste Woche dastehen. Zum Glück habe ich vor einiger Zeit ein Bastelset beim Discounter mitgenommen. Das wurde dann diese Woche verbastelt. Leider konnte meine Tochter gar nicht soooo viel selber machen, da die ganzen Teile erst ausgeschnitten werden mussten und da hab ich mit dem Cutter schon eine Stunde dafür gebraucht. Dafür war sie dann beim Kleben fleißig dabei und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Meine Tochter ist total happy mit der Laterne.



Mittlerweile habe ich aber vom Kindergarten Bastelmaterial bekommen, damit sie die gleiche Laterne wie die anderen Kinder hat. Darum kommt die Igel-Laterne jetzt zur Deko ins Kinderzimmer.

Donnerstag, 6. November 2014

Und nochmal Puschen

Die Dinger machen echt Spaß! Neulich habe ich mich im Kindergarten mit der Mama einer Freundin meiner Großen unterhalten. Dabei kam raus, dass ihre Tochter zwei verschieden große Füße hat und der Schuhkauf bei ihnen daher immer recht schwierig ist. Ich habe ihr dann von den Puschen erzählt und der Möglichkeit, sie auch auf Problemfüße anzupassen. Sie war sofort Feuer und Flamme und so habe ich ihr neue Hausschuhe genäht. Gewünscht war rosa-lila-pink mit Schmetterling.


Im Gegenzug für die Puschen haben wir schon vor einiger Zeit ein ausgemustertes Fahrrad für die Große geschenkt bekommen. Ein guter Tausch, oder?

Sonntag, 19. Oktober 2014

Yeah, ich bin beim Freebooktratsch

Kennt ihr den Freebooktratsch von Mamahoch2? Noch nicht? Solltet ihr aber! Wenn ihr also tolle Freebooks sucht oder mehr über mich wissen wollt - hier geht´s lang!


Dienstag, 23. September 2014

Goldesel zur Hochzeit

Geschenke zur Hochzeit sind immer so eine Sache. Inzwischen wünscht sich das Brautpaar ja meistens Geld, was das Ganze nicht wirklich einfacher macht. Nur eine Karte mit Geld zu übergeben ist schließlich recht einfallslos.

Auch in unserem Fall wurde Geld für´s zukünftige Eigenheim gewünscht. Zu unserem Vorteil waren es zehn Personen, die sich am Geschenk beteiligt haben. So konnte die "kreative Verpackung" etwas großzügiger ausfallen. Herausgekommen ist letztendlich ein Goldesel.

Dafür habe ich einen Gartenstecker in Eselform gekauft und ihn in einen mit Styropor gefüllten Blumentopf gesteckt. Damit das Styropor nicht durchscheint habe ich Alufolie draufgelegt. Darauf dann lauter 1€-Münzen. Aus jeweils drei Scheinen habe ich Blumen aus je einem Schein zwei Herzen gefaltet und mit Draht im Styroporboden befestigt. Der Esel bekam an Ohr und Nase noch einen Geldschmetterling und einige Münzen, die in einen langen Streifen Klebeband geklebt wurden, habe ich am Hinterteil des Tiers befestigt. Auf dem linken Foto sieht man die Münzen zwischen Vorder- und Hinterbein baumeln. Damit der Goldesel auch wirklich Geld verliert. ;)



Damit geht´s mal wieder zum Creadienstag!

Sonntag, 21. September 2014

Es herbstelt im Kinderzimmer

In letzter Zeit kam die Bastelei mit meiner Tochter viel zu kurz. Gestern habe ich mir mal wieder Zeit genommen und wir haben herbstliche Deko für´s Kinderzimmer gebastelt. Herausgekommen sind bunte Drachen, die jetzt an den Wänden schweben.

Dafür haben wir einfach buntes A4-Papier zu Drachen gefaltet und beklebt, bestempelt oder bemalt. Bunte Wollreste drangeknotet und fertig war die bunte Deko.


Sonntag, 14. September 2014

Turnschuhpuschen

So, nun hat der Kleine auch Hausschuhe bekommen. Und hurra, sie bleiben an den Füßen. Er zieht sich sonst immer Socken und Co. von den Füßen und diese Puschen bekommt er nicht runter. So bleiben die Füße schön geschützt ohne einzuengen. Und mal ehrlich, die sehen ja wohl megacool aus, oder?

Dieses Mal ist meine Maschine an ihre Grenzen gestoßen. Entweder lag es an den 4 Lagen Leder, die sie teilweise zu bewältigen hatte, oder aber (was ich vermute) am Leder. Das verwendete Stück Leder war viel "klebriger" als die letzten beiden. Von oben half zwar der Antihaftfuß, aber unten klebte es regelrecht an der Maschine fest. So wurden doch etliche Stiche ausgelassen, wo ich mit Rückstichen arbeiten musste und zum Teil mehrmals drüber musste. Zudem habe ich eine stärkere Nadel verwendet. Letztendlich hat es geklappt. Evtl. hätte ich das Leder etwas mit Mehl bestäuben müssen, der Gedanke kam mir allerdings erst hinterher. Egal, die Puschen sind toll geworden und gefallen uns sehr.


Donnerstag, 11. September 2014

Meine allerersten Puschen

Seit dem 11.10.2013 hab ich das Puschen E-Book von Klimperklein auf meinem Rechner. Und schon vor dem Kauf bin ich eine ganze Weile drumherum geschlichen. Nie hab ich mich getraut, dabei finde ich diese Puschen sooo klasse. Aber ich war mir nicht sicher, ob meine Maschine das schafft und ob ich das überhaupt kann.Vor Leder hatte ich doch gehörigen Respekt.

Zum Geburtstag habe ich mir nun einen Antihaftfuß für meine Maschine, Ledernadeln und Leder bestellt. Es konnte also losgehen. Theoretisch! Ich hatte aber immer noch Bammel. Wenn ich nun das gute Leder versaue? Also habe ich in der Facebook-Gruppe von Klimperklein sicherheitshalber nochmal nachgefragt, ob es zu meiner Maschine im Umgang mit Leder Erfahrungswerte gibt. Die Rückmeldungen waren (fast alle) positiv.

So habe ich also am Wochenende den Schnitt ausgedruckt, Füße vermessen, angepasst und gestern konnte es losgehen. Ich war total überrascht, wie schnell und einfach das ging. OK, ich habe jetzt nicht die aufwendigsten Applikationen drauf, aber trotzdem! Innerhalb einer Stunde war inkl. Zuschnitt das erste Paar fertig. Das hätte ich niiiieee im Leben gedacht. Warum habe ich mich nicht vorher drangetraut? Meine Maschine hat alles problemlos geschafft und Leder ist gar nicht so störrisch, wie ich dachte.

Das erste Paar ist noch zu groß, weil ich Sicherheitsfanatiker (auch nach der im SM beschriebenen Anpassung) trotzdem noch etwas Luft zugegeben hatte. Hätte ich nicht müssen. Das Schnittmuster ist so geschrieben, dass Luft zum Wachsen da ist. OK, steht auch so in der Anleitung, aber sicher ist sicher. ;) Nun haben wir eben schon ein Paar in der nächsten Größe hier stehen und gestern Abend habe ich mich nochmal drangesetzt und eine Nummer kleiner genäht. So, wie es anhand der ausgemessenen Werte auch sein sollte. Sie passen. Nun hoffe ich, dass meine Tochter damit glücklich ist und ihre neuen Hausschuhe endlich an den Füßen bleiben.

Danke Pauline für den tollen Schnitt und die geniale Anleitung. Es war nicht mein letztes Paar. Der Kleine kriegt auch noch welche und ich überlege, ob ich mir auch welche mache.

 Das erste Paar ist noch etwas zu groß geraten.

Die hier passen jetzt perfekt.

Dienstag, 2. September 2014

Juhuuu - Zwillinge

 Hurra, mein Mann ist Onkel geworden. Und ich so ein kleines bisschen Tante. Zur Geburt für die Mäuse gab´s ein hübsches Set in Gr. 68. Okay, es ist noch reichlich groß, aber das war mir klar. Die Kleinen wachsen so schnell und diese Größe passt einfach länger. So können die Sachen ausgiebig getragen werden.

Das Geschenk wurde mittlerweile schon überreicht und Mama und Papa haben sich sehr drüber gefreut.

Und damit geht´s ab zum Creadienstag!

Shirt: Trotzkopf von Schnabelina (Freebook)
Hose: Frida vom Milchmonster (bis 62 Freebook)
Mütze: Knotenmützchen von Klimperklein (Freebook)
Stoffe: Micha´s Stoffecke

Sonntag, 31. August 2014

Weiter geht´s im Kinderzimmer


Ich habe ja schon ein paar Mal berichtet, dass wir grade das Zimmer unserer Tochter etwas verändern. Da ihr Zimmer nicht sehr groß und dazu noch recht schmal inkl. Dachschräge ist haben wir uns für ein hohes Bett mit Schubladen entschieden, dass wir gebraucht gekauft hatten. In seinem Ursprungszustand war es allerdings etwas langweilig für´s Kinderzimmer. Also habe ich es mit einfachen Mitteln etwas aufgepeppt. Dafür habe ich nur selbstklebende Möbelfolie und eine Eulenbordüre im Baumarkt für insgesamt 15 € gekauft. Mit der Folie habe ich die Schubkästen beklebt und die Bordüre kam über die Querstrebe vom Bett. So sieht es gleich viel besser aus, oder? Und wer sich jetzt wundert, warum auf dem zweiten Bild die Matratze so hoch wirkt - wir haben uns den Rausfallschutz gespart. Stattdessen haben wir die große Bettdecke (die für sie doch noch zu groß ist) genommen, eingerollt und unter ihr Spannbetttuch geklemmt. Klappt wunderbar!


Die Bettwäsche passt nicht wirklich zum Rest, aber sie liebt es. Und erlaubt ist, was gefällt. ;)



Ebenfalls über E..y Kleinanzeigen haben wir für 5 € diese Sitzgruppe erstanden. Auch diese fand ich zu "nackt" und habe aus einem schönen Stoff und etwas Schaumgummi Sitzkissen genäht. So sitzt es sich gleich viel bequemer und hübscher ist es sowieso.





Demnächst soll noch ein Kaufladen einziehen. Wenn der dann seinen Platz gefunden hat, kommt über den Tisch noch ein Regal (Bekväm vom Schweden), für das ich kleine Hängeutensilos genäht habe. So finden z. B. die Malsachen auch gleich ihren Platz und sind so immer griffbereit. Die Anleitung hierfür stammt von ninadel *klick*.



Ich wünsche euch einen schönen Start in eine kreative Woche!

Mittwoch, 20. August 2014

Freebook - Autospielteppich zum Mitnehmen

Vielen Dank für die lieben Rückmeldungen zu meinem Spielteppich. Ich habe mich gestern Abend tatsächlich noch an eine Anleitung gesetzt und darf euch heute mein erstes Freebook vorstellen. Wie genial ist das denn bitteschön! Ich hätte niemals gedacht, dass ich irgendwann einmal selbst eine Anleitung schreibe und nun bin ich total stolz auf mich. Und schon kommen die ersten Zweifel. Hoffentlich könnt ihr überhaupt etwas damit anfangen und haltet mich nicht für total abgedreht.

Ich habe mich bemüht, alles so genau wie möglich zu beschreiben, damit auch Anfänger mit der Anleitung klar kommen. Wenn ihr nach meinem Freebook näht, dann lasst mir doch bitte einen Kommentar da und verweist auf eurem Blog auf meine Seite. Selbstverständlich freue ich mich auch über Links zu euren Werken.

So, nun genug gequatscht. Hier kommt das Freebook zum Autospielteppich.


Dienstag, 19. August 2014

Auto-Spielteppich für Unterwegs - Tutorial gefällig?

Probieren wollte ich das ja schon längst mal, nur wurde das Projekt "Auto-Spielteppich" auf meiner To-Do-Liste immer wieder verschoben. Nun steht aber der 4. Geburtstag des Kindergartenfreunds unserer Tochter an und was eignet sich da besser als Geschenk, als diese Spielstraße? Ich habe auf einigen Blogs tolle Ideen dafür gefunden, aber nichts war genau das, was ich wollte. Die applizierten Teppiche sind schon toll, aber dafür habe ich 1. keine Geduld und 2. wäre der Teppich dann wohl in einem Jahr noch nicht fertig.

Also wurde Zubehör nach meinen Vorstellungen bestellt, in schlaflosen Mama-Nächten die Vorgehensweise ausgetüftelt und heute endlich genäht.

Das Ergebnis ist genau so, wie ich es wollte und ich hoffe, das Geburtstagskind freut sich darüber.



Ich habe beim Nähen fleißig mitfotografiert. Hättet ihr Interesse an einem Tutorial? Der Teppich ist zwar nicht schwer zu nähen, aber vielleicht sind einige unter euch, die lieber nach Anleitung nähen? Lasst mir einfach einen kurzen Kommentar da, dann setzte ich mich die Tage dran.

Liebe Grüße und habt einen schönen Tag!

Und weil heute Dienstag ist, lasse ich mich mal wieder beim Creadienstag blicken. ;)

Edit: Ich hab nun einfach mal ein Freebook erstellt. Den Link findet ihr in der Sidebar. Und damit hüpfe ich auch gleich zur Linkparty "Kostenlose Schnittmuster".

Sonntag, 3. August 2014

Pimp my Puppenbett

Die Große hat nun endlich ein "großes" Bett bekommen. Dementsprechend wird auch ihr Zimmer grade etwas umgestaltet und mir schwirren tausend Ideen durch den Kopf. Da unser Budget nicht wirklich groß ist war ich am Samstag auf dem Flohmarkt und habe mich in eine altes, staubiges Puppenbett verliebt, das ich für schlappe 3 € erstanden habe. Zu Hause ging´s dann gleich an´s Werk. Abschleifen, lackieren (natürlich speichelfest), Schaumstoff für die Matratze zuschneiden und Bezug nähen, Bett aufhübschen (dazu habe ich die Blumengirlande genommen, die ich hier schon Mal gezeigt hatte und zu guter Letzt gab´s heute noch Bettwäsche. Für das Kissen habe ich einfach ein Innenleben genäht und mit Füllwatte befüllt, das Innenleben der Bettdecke ist einfach ein Streifen Fleece. Sowohl der Matratzenbezug, wie auch die Bettwäsche werden mit Kam Snaps verschlossen und können gewaschen werden. Und nun seht euch das Schätzchen mal an. Wir sind (mal wieder) total verliebt.

 Und weil ich sowieso schon im Mini-Nähwahn war gab´s für die Puppenküche gleich noch Topflappen ein Geschirrtuch und einen Spüllappen. OK, der ist nicht genäht, aber dafür mit Liebe aus einem Schwammtuch ausgeschnitten. ;)


Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche, bei uns sind jetzt Ferien!

Mittwoch, 23. Juli 2014

Frida 2.0

Der Kleine Mann wächst und wächst. Und die Hosen, die noch passen werden fleißig an den Krabbelknien aufgewetzt. So langsam müssen neue Hosen her. Ich liebe den bequemen Schnitt der Frida, den ich schon einige Male für uns und zum Verschenken genäht habe. Nun gibt es die Neufassung des Schnitts und den musste ich unbedingt ausprobieren. Dazu musste Papa´s alte Jeans herhalten. Und hier kommt das Ergebnis.


Bisher hat der Schnitt immer perfekt gepasst. Der überarbeitete Schnitt scheint etwas größer auszufallen. Zumindest hat der Junior in dieser Hose in Gr. 80 noch reichlich Platz zum Reinwachsen. Aber besser zu groß als zu klein.

Freitag, 18. Juli 2014

Mal wieder was aus Papier

Ich gestehe, die Papierbastelei wird derzeit von mir völlig vernachlässigt. Vor kurzem haben wir aber einem Bekannten kurzfristig zum 50. Geburtstag einen Besuch abgestattet. Mit leeren Hände wollten wir natürlich auch nicht kommen und nur langweilig eine Flasche (wenn auch selbstgemachten) Likör schenken war uns auch zu wenig. Also habe ich noch schnell einen Geburtstagskuchen-Bausatz gebastelt.


Montag, 14. Juli 2014

Windeletui

So langsam brauchen wir beim Kleinen nicht mehr ständig die große Wickeltasche mitschleppen. Viel lieber habe ich meine BigBeachBag dabei, in die ich immer noch total verliebt bin. Damit die Wickelutensilien aber nicht immer lose in der Tasche rumfliegen und Mama erst Mal wühlen muss, habe ich mir dieses Windeletui passend zur Tasche genäht. So hat alles seine Ordnung und ist gleich griffbereit. Den Schnitt gibt´s hier kostenlos.



Sonntag, 13. Juli 2014

Neues Puppenoutfit

Für die Puppe meiner Tochter musste mal wieder ein neues Outfit her. Und was macht Mami da? Klar, kramt in der Stoffrestekiste und kuckt, was da so schlummert. Und so wurde aus den Resten dieses schicke Set nach den Schnitten von MamaHoch2 gezaubert. Puppe ist angezogen, Kind ist glücklich und Mama hat ein paar Reste weniger. Perfekt, oder?


Und jetzt ab zur zweiten Halbzeit! Was für ein Krimi! Go Deutschland!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Donnerstag, 10. Juli 2014

Herzlich Willkommen, kleine Maus!

Eine ganz liebe Freundin hat heute ein Mädchen zur Welt gebracht. Zur Geburt hat sie von mir ein süßes Set bekommen, was auch schon angekommen ist. Die Mama liebt Eulen und lila und hat sich sehr darüber gefreut.


Schnittmuster
Hose: Frida (Milchmonster)
Shirt: Easy Shirt (Leni pepunkt)
Mütze: Knotenmützchen (Klimperklein)
Halstuch: Harald (LiebEling)

Stoff
Micha´s Stoffecke

Sonntag, 29. Juni 2014

Was für ein Geburtstag

Bei uns geht derzeit ein Krankheitswelle um. Letzten Samstag waren wir mit der Großen schon beim Notdienst, weil sie beide Augen eitrig hatte - Bindehautentzündung. Montag war ich dann mit beiden beim Kinderarzt, weil sie dermaßen erkältet waren. Mittwoch dann wieder hin mit der Großen. Fieber! Bis hoch auf 40. Donnerstag U6 beim Kleinen und nochmal den Husten gecheckt. Seit gestern war das Fieber bei der Großen dann endlich weg, dafür wurde nun ihr Husten richtig übel. Heute Nacht ging´s dann beim Kleinen los mit Fieber. Morgens waren wir schon bei 38,5 und abends war auch er bei 40. Und das an seinem ersten Geburtstag.

Wir haben trotzdem ein bisschen gefeiert, es aber ruhig angehen lassen. Der Kleine hat zwar viel geschlafen, aber über die Geschenke hat er sich trotzdem gefreut und Besuch findet er sowieso interessant.

Natürlich gab´s auch lecker Geburtstagskuchen.

Mascarponetorte mit Erdbeeren und Pfirsichen,

leckere Philadelphia-Panda-Torte

und raffinerte Lemoncake-Sandwiches.

Nun hoffe ich, dass unsere Mäuse sich dank Husten- und Fiebersaft gesund schlafen. Statt in den Kindergarten geht´s morgen wohl nochmal zum Arzt. :(

Dienstag, 17. Juni 2014

Luftige Lise Lotta

Auch wenn es bei uns Kräuterweibern gerade etwas mehr zu lesen gibt bin ich hier nicht untätig.

Bei der Hitze der letzten Woche darf es ruhig etwas Luftiges sein. Meine Tochter hat sich ein Kleid gewünscht. In den Schnitt (Lise Lotta von Lolletroll) hatte ich mich sofort verliebt und ihn auch direkt am Erscheinungstag gekauft. Auch die Stoffauswahl schon schon ewig fest, nur zum Nähen hab ich´s irgendwie nie geschafft. Und jetzt, wo es so warm ist musste das gute Stück endlich genäht werden. Ich bin verliebt und meine Tochter auch. Der Stoff ist übrigens ein altes Kleid von mir, dass ausgemustert wurde.


Dieser Schnitt kommt mit Sicherheit noch öfter zum Einsatz. Er ist einfach zuckersüß, total schnell genäht und so schön wandelbar. Egal ob als Tunika oder Kleid, ich find ihn toll.Und damit geht´s heute zum Creadienstag.

Samstag, 14. Juni 2014

Stillkissen einmal anders

Der kleine Mann wird nun bald ein Jahr alt. Das Stillkissen hat nun endgültig ausgedient. Aber zum in den Schrank legen ist es mir zu schade. Mit Kindern sitzt man doch recht viel auf dem Boden. Damit das in Zukunft nicht mehr so unbequem ist, hat das Kissen eine neue Bestimmung bekommen.




Bei Farbenmix gibt es die Anleitung für das Sitzkissen "MakeItRound" sogar kostenlos. Und es geht echt schnell. Es wird lediglich der Bezug genäht, Stillkissen rein und unten mit einer Kordel zuziehen. Fertig ist das Sitzkissen.



Donnerstag, 5. Juni 2014

Neuer Blog

Es ist mal wieder ruhig auf diesem Blog geworden. Aber ich bin nicht untätig, ganz im Gegenteil. Eine liebe Bloggerfreundin und ich haben einen neuen Blog ins Leben gerufen, auf dem ihr alles über unser gemeinsames Hobby erfahrt - Naturheilkunde! Hier erfahrt ihr alles mögliche über Kräuter, Heilpflanzen, Hausmittel usw. Ich würde mich freuen, wenn ihr mal bei uns Kräuterweibern vorbeischauen würdet! Hier geht´s lang.

PS: Leider haben wir noch ein kleines Problem mit dem Follower-Button.

Mittwoch, 21. Mai 2014

Gärtnerseife

Heute möchte ich euch noch ein kleines Muttertagsgeschenk zeigen. Die Idee dazu stammt aus der Zeitschrift LandIDEE. Und zwar wird dazu aus Paketschnur ein Rechteck gestrickt, in das dann ein Stück Seife eingenäht wird. Perfekt, um sich nach getaner Gartenarbeit die schmutzigen Hände sauber zu schrubben.


Donnerstag, 8. Mai 2014

Partnerlook und RUMS

Für die wärmeren Tage brauche ich dringend neue Oberteile. Das letzte mal richtig shoppen war ich ungefähr 2009. Dementsprechend sieht es auch in meinem Kleiderschrank aus. Die Teile sind verwaschen, zum Teil haben sie Löcher vom Gürtel und bei mir taucht immer das Phänomen auf, dass mir die Shirts zu kurz werden, obwohl sie sonst einwandfrei passen würden. Also musste was Neues her. Entschieden habe ich mich für die Frau Emma. Ich war zuerst etwas kritisch, ob mir der Schnitt steht, aber ich bin begeistert. Und schnell geht sie auch noch. Perfekt für mich! Geplant war eigentlich nur dieses Shirt, aber meine Tochter war so begeistert, dass ich aus dem Rest Stoff für sie noch eine Talia genäht habe (etwas abgewandelt, damit der Stoff reicht). Hier habe ich zum ersten Mal meinen neuen Rollsaumfuß getestet. Ein tolles Teil. :D

Nun können wir im Partnerlook gehen. Mama happy, Kind glücklich, Stoff optimal ausgenutzt, alles super! ;) Aber seht selbst.




Und damit geht´s ab zu RUMS! Meine Premiere - hurra!!!!!!!!

Dienstag, 6. Mai 2014

Frühlingsloop

Da ich immer noch Probleme mit der Halswirbelsäule habe, mag ich es im Nacken zur Zeit gerne warm. Die Zeit für kuschlige Schals ist aber (zum Glück) definitiv vorbei. Deshalb musste jetzt ein frühlingshafter Loop her. Den gepunkteten Stoff habe ich vor einer ganzen Weile gewonnen, nun habe ich am Wochenende nach einem passenden Kombistoff gesucht. Gar nicht so einfach. Ich wollte es weder zu blau, noch zu weiß haben. Und den passenden Ton zu treffen war so gut wie unmöglich. Also habe ich mich für den grünkarierten Stoff mit Rosen entschieden. Der Loop ist jetzt mein treuer Begleiter und ich mag ihn total gerne. Auch, wenn ich den nächsten etwas kürzer machen werde.


Und da heute Dienstag ist, flattert der Loop gleich weiter zum Creadienstag. *klick*

Samstag, 19. April 2014

Frohe Ostern

Bei uns gibt es die nächsten beiden Tage Besuch und als Tischdeko (und dann zum Mitnehmen) habe ich diese süßen Häschen im Topf gemacht. Gefunden habe ich diese Idee in der Zeitschrift "Kinderpartyspaß" vom OZ-Verlag.

Das erste Exemplar habe ich schon meiner Nachbarin gebracht und sie hat sich tierisch drüber gefreut.


Gebacken sind die Häschen in einem Tontopf mit 11 cm Durchmesser und bestehen aus einem Quark-Öl-Teig. Beim nächsten Mal muss ich die Mengen für Kopf und Körper noch etwas abwandeln, damit die Proportionen besser passen. Aber wie heißt es so schön "Nobody´s perfect"!

In diesem Sinne wünsche ich euch frohe Osterfeiertage. Genießt die freien Tage und lasst es euch gut gehen!

PS: Ja Mama, für dich ist auch noch einer reserviert! ;)

Mittwoch, 9. April 2014

Fruchtzwerg-Eierbecher

Heute gibt es mal wieder etwas Neues aus der Kategorie "Basteln mit Kindern". Meine Tochter bastelt leidenschaftlich gerne. Leider lässt uns der Kleine häufig nicht die Zeit und Ruhe, um nachmittags etwas Schönes zu werkeln. Heute ging es ausnahmsweise mal gut und so entstanden aus leeren Fruchtzwerg-Bechern diese hübschen Eierbecher. Die Eier sind aus Kunststoff und mit Stickern aus einer Frauenzeitschrift beklebt. Auf der Unterseite ist ein Band dran, so können sie auch aufgehängt werden. Das erklärt übrigens, warum auf den Fotos die Aufkleber falsch rum sind. ;) Gesehen habe ich die Idee auf wunderbare-enkel - meine erste Adresse, wenn ich keine Ahnung habe, was ich mit der Großen basteln will. Schaut mal vorbei!




Ich liebe ja solche Recycling-Basteleien. Zu Weihnachten haben wir aus diesen Bechern mit Chenilledraht schon Glocken gebastelt. Mittlerweile sind im Topp-Verlag das "Fruchtzwerge Bastelbuch" und das "Klorollen Bastelbuch" erschienen. Ich liebäugele ja damit, mir diese Bücher zuzulegen. Hat die schon jemand und kann mir was darüber erzählen?

Dienstag, 8. April 2014

Hasenpost als Dankeschön

Wem geht es nicht so. Man hat etwas ausgeliehen und möchte es mit einem kleinen Dankeschön zurückgeben. Was ist da die übliche Wahl? Man greift zu irgendwelchen Naschereien, einer Karte oder vielleicht noch zu einem Gutschein. Ich finde das alles recht einfallslos, auch wenn die beschenkten sich wahrscheinlich gar nichts dabei denken. In meinem Fall hatte ich Kleidung für den kleinen Mann zur Taufe ausgeliehen, die ich jetzt zurückgegeben habe. Passend dazu lief mir in letzter Zeit immer wieder die "Hasenpost" vom aprilkind über den Weg. Für meine Zwecke einfach perfekt. Vorne ist ein kleine Tasche aufgenäht, in die noch ein kleiner Geldschein gesteckt wurde. Ich finde es eine nette Geste und es ist mal was anderes, als die üblichen Kleinigkeiten. Passend dazu gibt es für die Adventszeit übrigens auch noch die Engelspost.



Normalerweise bin ich ja nicht so der Zierstich-Fan, aber hier passte dieser Blätterstich wunderbar.

Mit diesem Post möchte ich zum ersten Mal beim Creadienstag teilnehmen. Schon lange bin ich dort regelmäßig dienstags beim Stöbern zu finden, habe es aber bisher nicht geschafft, selbst etwas zu der tollen Linksammlung beizusteuern. Das soll sich nun ändern. Der Mini ist mittlerweile 9 Monate alt und so nach und nach erobere ich mir etwas Freizeit zurück, sodass ich die Hoffnung habe, dass hier auf dem Blog in Zukunft wieder etwas mehr Leben einkehrt.

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Donnerstag, 3. April 2014

Geschenke zur Geburt und Upcycling

Eine ganz liebe Freundin hat vor zwei Wochen ein kleines Mädchen bekommen. Natürlich habe ich mich direkt an die Maschine gesetzt und für die Maus was Hübsches gezaubert. Eine Knotenmütze von Klimperklein und die Hose ist die Frida vom Milchmonster in Gr. 68. Der Jeansstoff war mal meine Umstandshose und der traumhafte Jersey ist der Springaling Bloom von Michas. Ich bin so verliebt in die Kombi, dass ich sie am liebsten selbst behalten würde. Zum Glück sind meine Kids zu groß dafür. ;)


Selbstverständlich darf der große Bruder nicht leer ausgehen. Und weil er total aussieht wie der Held meiner Kindheit, nämlich Michel aus Lönneberga, bekommt er eine entsprechende Wendemütze. Außen aus Babycord, innen Vichycaro in schwarz-blau (oder andersrum). Schnitt ist die Michelmütze von lillemo. Passt perfekt, oder? (Meine Tochter musste wieder als Model herhalten)



Als letztes möchte ich euch noch eine Möglichkeit zeigen, wie man zu kurze Oberteile "retten" kann. Das Shirt mochte ich eigentlich ganz gerne, aber durch häufiges Waschen wurde es immer kürzer. Zuletzt ging es nur noch als bauchfrei durch, was bei meiner Figur nicht wirklich passend ist. ;) Zum Wegschmeißen war es mir viel zu schade. Deshalb habe ich schlicht und einfach passendes Bündchen unten angenäht. Nun ist das Shirt gute 10 cm länger und ich kann es guten Gewissens wieder anziehen.


Samstag, 22. März 2014

Frühlingsgefühle und Big Beach Bag

Endlich Frühling! Wie haben wir die Sonne die letzten Tage genossen. Ich  blühe jedes Jahr so richtig auf, wenn es langsam wieder heller und wärmer wird. Gestern habe ich dann ein paar Blümchen gekauft und eingepflanzt. Ist das nicht Frühling pur? Den Weidenkorb hat übrigens mein Papa gemacht. ;)




Und bei den Temperaturen haben natürlich die warmen Wintermützen ausgedient. Morgens auf dem Weg zum Kindergarten ist es aber noch recht frisch, also musste etwas für die Übergangszeit her. Die Lolle Kap ist ideal dafür. Einmal für die Große und einmal für den Kleinen (als Model musste wegen Mittagsschlaf die Große herhalten).



Auch im Kinderzimmer zog der Frühling ein. Ich bin ja schon die ganze Zeit so nebenbei etwas am Aufhübschen. Nun ist die "tote Ecke" hinter der Tür optimal ausgenutzt und in meinen Augen total schön geworden.






Die Regale, in denen die Bücher stehen sind die Gewürzregale Bekväm vom Schweden für 2,99 €/Stück. Die Hängeaufbewahrung lag seit unserem Umzug im Dachboden. Mit Häkelblümchen- und -schmetterlingen hat sie nun eine neue Bestimmung gefunden und sieht jetzt richtig toll aus. Der Haken oben ist eigentlich für Blumenampeln gedacht. Ich finde die Ecke jetzt richtig schick. Auch mit wenig Geld kann man es sich so richtig gemütlich machen.

Und jetzt kommt mal wieder was für mich. In meinem letzten Post habe ich euch ja schon einen kleinen Vorgeschmack gezeigt und nun ist sie endlich fertig. Meine Big Beach Bag in Medium. Was soll ich sagen - ich bin verliebt. Ein echtes Raumwunder, gerade, wenn man mit zwei Kindern unterwegs ist und nicht immer die Wickeltasche mitschleppen will. Außerdem ist sie wirklich schnell genäht (wenn man dran bleiben kann). Und weil ich sie so toll finde, habe ich gestern noch den passenden Taschenbaumler dazu gehäkelt, eine Lola von Elealinda. Ich bin happy!