Sonntag, 31. August 2014

Weiter geht´s im Kinderzimmer


Ich habe ja schon ein paar Mal berichtet, dass wir grade das Zimmer unserer Tochter etwas verändern. Da ihr Zimmer nicht sehr groß und dazu noch recht schmal inkl. Dachschräge ist haben wir uns für ein hohes Bett mit Schubladen entschieden, dass wir gebraucht gekauft hatten. In seinem Ursprungszustand war es allerdings etwas langweilig für´s Kinderzimmer. Also habe ich es mit einfachen Mitteln etwas aufgepeppt. Dafür habe ich nur selbstklebende Möbelfolie und eine Eulenbordüre im Baumarkt für insgesamt 15 € gekauft. Mit der Folie habe ich die Schubkästen beklebt und die Bordüre kam über die Querstrebe vom Bett. So sieht es gleich viel besser aus, oder? Und wer sich jetzt wundert, warum auf dem zweiten Bild die Matratze so hoch wirkt - wir haben uns den Rausfallschutz gespart. Stattdessen haben wir die große Bettdecke (die für sie doch noch zu groß ist) genommen, eingerollt und unter ihr Spannbetttuch geklemmt. Klappt wunderbar!


Die Bettwäsche passt nicht wirklich zum Rest, aber sie liebt es. Und erlaubt ist, was gefällt. ;)



Ebenfalls über E..y Kleinanzeigen haben wir für 5 € diese Sitzgruppe erstanden. Auch diese fand ich zu "nackt" und habe aus einem schönen Stoff und etwas Schaumgummi Sitzkissen genäht. So sitzt es sich gleich viel bequemer und hübscher ist es sowieso.





Demnächst soll noch ein Kaufladen einziehen. Wenn der dann seinen Platz gefunden hat, kommt über den Tisch noch ein Regal (Bekväm vom Schweden), für das ich kleine Hängeutensilos genäht habe. So finden z. B. die Malsachen auch gleich ihren Platz und sind so immer griffbereit. Die Anleitung hierfür stammt von ninadel *klick*.



Ich wünsche euch einen schönen Start in eine kreative Woche!

Mittwoch, 20. August 2014

Freebook - Autospielteppich zum Mitnehmen

Vielen Dank für die lieben Rückmeldungen zu meinem Spielteppich. Ich habe mich gestern Abend tatsächlich noch an eine Anleitung gesetzt und darf euch heute mein erstes Freebook vorstellen. Wie genial ist das denn bitteschön! Ich hätte niemals gedacht, dass ich irgendwann einmal selbst eine Anleitung schreibe und nun bin ich total stolz auf mich. Und schon kommen die ersten Zweifel. Hoffentlich könnt ihr überhaupt etwas damit anfangen und haltet mich nicht für total abgedreht.

Ich habe mich bemüht, alles so genau wie möglich zu beschreiben, damit auch Anfänger mit der Anleitung klar kommen. Wenn ihr nach meinem Freebook näht, dann lasst mir doch bitte einen Kommentar da und verweist auf eurem Blog auf meine Seite. Selbstverständlich freue ich mich auch über Links zu euren Werken.

So, nun genug gequatscht. Hier kommt das Freebook zum Autospielteppich.


Dienstag, 19. August 2014

Auto-Spielteppich für Unterwegs - Tutorial gefällig?

Probieren wollte ich das ja schon längst mal, nur wurde das Projekt "Auto-Spielteppich" auf meiner To-Do-Liste immer wieder verschoben. Nun steht aber der 4. Geburtstag des Kindergartenfreunds unserer Tochter an und was eignet sich da besser als Geschenk, als diese Spielstraße? Ich habe auf einigen Blogs tolle Ideen dafür gefunden, aber nichts war genau das, was ich wollte. Die applizierten Teppiche sind schon toll, aber dafür habe ich 1. keine Geduld und 2. wäre der Teppich dann wohl in einem Jahr noch nicht fertig.

Also wurde Zubehör nach meinen Vorstellungen bestellt, in schlaflosen Mama-Nächten die Vorgehensweise ausgetüftelt und heute endlich genäht.

Das Ergebnis ist genau so, wie ich es wollte und ich hoffe, das Geburtstagskind freut sich darüber.



Ich habe beim Nähen fleißig mitfotografiert. Hättet ihr Interesse an einem Tutorial? Der Teppich ist zwar nicht schwer zu nähen, aber vielleicht sind einige unter euch, die lieber nach Anleitung nähen? Lasst mir einfach einen kurzen Kommentar da, dann setzte ich mich die Tage dran.

Liebe Grüße und habt einen schönen Tag!

Und weil heute Dienstag ist, lasse ich mich mal wieder beim Creadienstag blicken. ;)

Edit: Ich hab nun einfach mal ein Freebook erstellt. Den Link findet ihr in der Sidebar. Und damit hüpfe ich auch gleich zur Linkparty "Kostenlose Schnittmuster".

Sonntag, 3. August 2014

Pimp my Puppenbett

Die Große hat nun endlich ein "großes" Bett bekommen. Dementsprechend wird auch ihr Zimmer grade etwas umgestaltet und mir schwirren tausend Ideen durch den Kopf. Da unser Budget nicht wirklich groß ist war ich am Samstag auf dem Flohmarkt und habe mich in eine altes, staubiges Puppenbett verliebt, das ich für schlappe 3 € erstanden habe. Zu Hause ging´s dann gleich an´s Werk. Abschleifen, lackieren (natürlich speichelfest), Schaumstoff für die Matratze zuschneiden und Bezug nähen, Bett aufhübschen (dazu habe ich die Blumengirlande genommen, die ich hier schon Mal gezeigt hatte und zu guter Letzt gab´s heute noch Bettwäsche. Für das Kissen habe ich einfach ein Innenleben genäht und mit Füllwatte befüllt, das Innenleben der Bettdecke ist einfach ein Streifen Fleece. Sowohl der Matratzenbezug, wie auch die Bettwäsche werden mit Kam Snaps verschlossen und können gewaschen werden. Und nun seht euch das Schätzchen mal an. Wir sind (mal wieder) total verliebt.

 Und weil ich sowieso schon im Mini-Nähwahn war gab´s für die Puppenküche gleich noch Topflappen ein Geschirrtuch und einen Spüllappen. OK, der ist nicht genäht, aber dafür mit Liebe aus einem Schwammtuch ausgeschnitten. ;)


Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche, bei uns sind jetzt Ferien!