Sonntag, 25. Oktober 2015

Murmelspiel

Hallo ihr Lieben,

heute kommt nur ein kurzer Handypost. Mein Laptop mag nicht mehr....

Mit den Kindern habe ich heute ein ganz schnelles Spielzeug gebastelt, von dem sie hellauf begeistert sind. Wir haben im Keller einen leeren Karton geholt, die Klappen oben abgeschnitten und verschieden große Tore reingeschnitten. Die einzelnen Tore haben wir bunt bemalt und mit einer Punktzahl versehen.

Und schon kann gespielt werden. Ob mit Murmeln, Autos, Kastanien - ganz egal. Es kann ohne Punkte allein gespielt werden oder mit Punkten als Wettkampf. Und es macht total Spaß!

Liebe Grüße
norge

Samstag, 3. Oktober 2015

Kreatives Allerlei

Hallo ihr Lieben,

jaaaa mich gibt es noch. Ruhig war es die letzte Zeit, das stimmt. Aber nur hier. Im realen Leben hatten wir mit einigen Turbulenzen zu kämpfen. Aber ganz untätig war ich beim besten Willen nicht. So hat der Kleine auch endlich sein eigenes Zimmer bekommen. Was ich dafür so gewerkelt habe, zeige ich euch aber demnächst in einem eigenen Post, sobald die letzten Kleinigkeiten fertig sind.

Auch mein Geburtstag wurde in der letzten Zeit gefeiert, wo ich für meine Gäste wieder etwas leckeres gebacken habe. So gab es einen super saftigen Avocadokuchen mit Limettenguss und Pistazienkernen und eine Kokostorte mit weißer Schokolade und Himbeeren. Hmmmmmmm!



Auch eine liebe Freundin hatte Geburtstag und so habe ich sie mit einem Entspannungs-Bausatz, einem Schmunzelstein und einem selbstgemachten Apfel-Kuchen-Zucker überrascht, worüber sie sich total gefreut hat. Die Ideen dazu habe ich übrigens auf Pinterest gefunden. Ich liebe dieses Portal.




Genau diese Freundin hat im August ihr drittes Kind bekommen und für den kleinen Mann habe ich mich doch gerne an die Nähmaschine gesetzt. Herausgekommen sind eine Strampelhose von Klimperklein aus einem total weichen, dehnbaren Sweatshirt und ein Trotzkopf von Schnabelina, beides in Gr. 68.




Und wer mir schon eine Weile folgt, der weiß, dass bei mir kein Baby ohne Birdie-Rassel davon kommt.


Habt einen schönen Abend!
norge



Mittwoch, 1. Juli 2015

Wie die Zeit vergeht

Hallo ihr Lieben,

nun ist mein kleiner Mann schon zwei Jahre alt. Wie doch die Zeit rennt. Hab ich nicht erst gestern gebloggt, dass ich noch mit Murmel durch die Gegend renne? Nun ist die "Murmel" schon so groß und durfte vorgestern Geburtstag feiern. Was war das für eine Freude!

Ganz stolz war er, als er die vielen Geschenke auspacken durfte. Von mir gab es etwas ganz Besonderes. Da mein Kleiner (aufgrund des Berufs vom Papa) ein Riesenfan von Traktor und Co ist, war für mich der Schnitt "Theo, der Traktor" von lunaju ein absolutes MUSS. Gleich nach Erscheinung des E-Books habe ich es gekauft und es war sofort klar, dass dieses Kissen ein Geburtstagsgeschenk für meinen Kleinen wird. Und was soll ich sagen. Volltreffer! Es wird geliebt, verteidigt und ausgiebig beschmust. Und wehe, Theo liegt abends nicht mit im Bett. Ist er nicht toll?



Und wer mich kennt, der weiß, dass unsere Gäste nie hungrig bleiben müssen. Und selbstverständlich habe ich wieder einen ganz besonderen Kuchen für das Geburtstagskind gebacken. Na? Wer erkennt ihn?



Ganz genau! Bob der Baumeister! Genau richtig für meinen Kleinen! Das Rezept habe ich auf kochbar.de gefunden. Dort stöbere ich gerne, wenn ich auf Ideensuche gehe. Zusätzlich gab es noch eine Erdbeer-Joghurt-Torte. Herrlich frisch und genau richtig bei diesen Temperaturen. Einer meiner Lieblingskuchen zur Erdbeerzeit.


Und? Habe ich euch den Mund wässrig gemacht? Dann nix wie ab in die Küche und los geht´s.

Habt einen schönen Abend!
norge

Montag, 1. Juni 2015

Oh du schöne Erdbeerzeit

Hallo ihr Lieben,

habt ihr euch auch so auf die ersten Erdbeeren gefreut? Ich liebe ja die Erdbeerzeit über alles und probiere mich immer quer durch die Rezepte. Meistens klassisch in Form von Kuchen oder Marmeladen. Wenn endlich die Erdbeerhäuschen am Straßenrand stehen, kann ich es kaum mehr erwarten, bis sie endlich ihre erste Ware bekommen.

Auch dieses Wochenende hatte ich alles für einen leckeren Erdbeerkuchen eingekauft. Allerdings verließ mich dann die Lust zum Backen. Vom Dr. Oetker-Backclub habe ich vor kurzem ein Probepäckchen von einem neuen Produkt bekommen. "Gelierzucker für Erdbeersoße". Braucht man sowas, dachte ich? Nein, eigentlich nicht. Als ich dann aber am Sonntag doch noch was Süßes haben wollte, fiel mir das Päckchen wieder ein. Naja, brauchen wir´s eben auf. Ich hatte noch einen zerbröselten Tortenboden im Gefrierschrank (misslungene Böden werden bei mir nicht weggeschmissen, sondern eingefroren) - machen wir also Resteverwertung.


Heraus kam ein mega leckeres Dessert, dass im Nu verputzt war. Und soll ich euch was sagen? Den Gelierzucker werde ich wieder kaufen. Die Soße war ja sowas von lecker. Ich hatte das echt als Quatsch angesehen, aber hmmmmmmmmm, war das fein. Bevor ich´s vergesse, hab ich mir dann gleich mal die Zutaten aufgeschrieben, um das Rezept mit euch zu teilen.

250 g Erbeeren mit dem Gelierzucker für Erdbeersoße pürieren und beiseite stellen.

250 g Magerquark, 250 g Mascarpone, 2 Pck. Vanillezucker, etwas geriebene Orangenschale und Orangensaft glattrühren. (Kann man aber auch mit Amaretto, Batida de Coco, Limette machen)

500 g Erbeeren würfeln.

Und nun geht´s auch schon ans Schichten. Einen halben zerkrümelten Tortenboden (oder Löffelbiscuits, Amarettini, Butterkekse usw.) in eine Schüssel geben, mit etwas Orangensaft tränken, darüber kommt die Hälfte der gewürfelten Erdbeeren, dann die Hälfte der Creme gleichmäßig darauf verteilen und das Ganze nochmal wiederholen und obendrauf die Soße gießen. Ca. 2 Stunden kalt stellen und dann genießen.

Hmmm, lasst es euch schmecken!

Wie genießt ihr Erdbeeren am Liebsten?

Alles Liebe
norge

Mittwoch, 13. Mai 2015

UFO-Aufarbeitung

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht wie, aber ich habe es heute mal wieder an die Nähmaschine geschafft und es sind ein paar Dinge fertig geworden, die ich schon lange begonnen habe.

Zum einen ist da das Sunrise-Kissen für meine Tochter, dass ich euch im Februar schon mal angekündigt hatte. Ich habe das Kissen aber so abgewandelt, dass ich einen Bezug mit Reißverschluss habe. So kann ich ihn abziehen und waschen, was bei Kindern nicht unbedingt ein Nachteil ist. ;)


















Und zum anderen habe ich noch zwei Stirnbänder fertig gestellt. Eins davon bekommt eine liebe Freundin von mir, die mit rosa/lila/glitzer so gar nichts anfangen kann. Also habe ich mich für eine kräftige petrol/grün Kombination entschieden. Und ich fand es so schick, dass ich gleich für meinen kleinen Mann auch noch eins genäht habe.


Mal sehn, vielleicht komme ich die nächste Zeit wieder öfter zum Nähen. Ich brauche noch ein paar Oberteile für mich. Der Stoff dafür liegt zumindest schon da und das erste Schnittmuster ist geklebt. Ich lass mich mal überraschen, was die Zeit hergibt.

Alles Liebe
norge

Sonntag, 10. Mai 2015

Raus ins Grüne

Hallo ihr Lieben,


ja, hier ist es gerade mal wieder etwas ruhiger. Das liegt aber daran, dass wir im Moment so viel Zeit wie möglich draußen verbringen und uns an der Fülle der Natur erfreuen.

Wer mich kennt weiß (oder hier schon länger mit liest) weiß, dass ich mich gerne mit Kräutern, Heilpflanzen und allgemein mit der Natur beschäftige. Da kommt mir das Gewinnspiel bei der Haselmaus gerade recht. Dort gibt es nämlich ein wunderbares Buch zu gewinnen, dass noch perfekt in mein Regal passen würde. Schaut einfach mal vorbei.


Leider dauert es noch etwas, bis der glückliche Gewinner bekannt gegeben wird. Es wäre ja zu schön, wenn das Buch bald mir gehören würde. Drückt mir die Daumen.

Alles Liebe
norge

Donnerstag, 16. April 2015

eine kleine Fee

Hallo ihr Lieben,

schon seit einiger Zeit liebäugle ich mit dem Thema "Filzen". Gerade die Figuren zum Jahreszeitentisch haben es mir hierbei angetan. Nun wollte ich mich mal ganz langsam an das Thema herantasten und hab mir Märchenwolle bestellt. Heraus kam gestern Abend diese kleine Fee, die jetzt in unserem Wohnzimmer hängt. Es war wirklich nicht schwer und hat mir riesigen Spaß gemacht.


Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße
norge

Mittwoch, 8. April 2015

Stickdecke

Hallo ihr Lieben,

schon vor einiger Zeit hatte ich euch von der Stickdecke erzählt, die ich für meine Mama gestickt habe. Nun kann ich euch endlich die Bilder nachreichen. Das Muster habe ich in einem alten Stick-Heft entdeckt, dass ich mir noch zu Schulzeiten mal gekauft hatte. Und ich fand es so passend, dass es dieses Muster sein musste. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mich gewaltig verschätzt habe, was den Aufwand der Decke angeht. Es war wirklich viel mehr Arbeit, als ich vorher gedacht habe. Dennoch hat es mir sehr viel Spaß gemacht und ich bin sehr stolz auf die Decke. Aber seht selbst.




Habt einen schönen Tag
norge

Dienstag, 7. April 2015

Das war´s für dieses Jahr

Hallo ihr Lieben,

der Ostermarathon ist vorbei, es war schön, es war anstrengend und nun kehrt wieder Normalität in den Alltag ein. Ein paar Kleinigkeiten möchte ich euch noch zeigen.

Hier nochmal ein paar Eindrücke der Osternestchen, die ich mit meiner Tochter gebastelt habe.


Und gestern habe ich zum Kaffee noch eine Torte gebacken. Schnell sollte sie gehen, zu Ostern passen und doch etwas Besonderes sein. Entschieden habe ich mich für eine Rüblitorte mit Quark-Mascarpone-Haube. Die Creme habe ich mit Lebensmittelfarbe grün eingefärbt und mit Zuckereiern dekoriert. Eine richtige Osterwiese. Passt :D Und lecker war sie auch.



Ich hoffe, ihr hattet auch so schöne Osterfeiertage.

Alles Liebe
norge

Samstag, 4. April 2015

Frohe Ostern

Hallo ihr Lieben,

mit meinen Vorbereitungen bin ich im Endspurt. Die Eier sind gefärbt, das Lämmchen ist gebacken und die Körbchen für die Kirche sind vorbereitet. Mit meiner Tochter habe ich bereits gestern Eier gefärbt und bemalt. Diese Eier darf sie dieses Jahr in einem eigenen Körbchen zur Kirche tragen um sie weihen zu lassen. Das Lämmchen und "unsere" Eier habe ich heute vorbereitet. Neulich dachte ich mir noch, dass ich dieses Jahr gerne ein Eierlikör-Lämmchen hätte, war aber zu faul, mir ein für die Form passendes Rezept zu suchen bzw. eins umzurechnen. Was für ein Zufall, dass mir letzte Woche bei Maria das passende Rezept über den Weg lief. Es sollte also so sein und den abgeschnittenen Teil des Lämmchens habe ich auch schon versucht. Hmm, lecker! Eier und Lämmchen werden heute Abend im Kindergottesdienst geweiht und dürfen danach (oder besser gesagt morgen) verspeist werden.


Neulich habe ich euch auch schon die bemalten Tontöpfchen gezeigt. Der erste ist bereits als Geschenk an unsere Nachbarin gewandert. Meine Tochter und ich haben Anfang der Woche darin Kresse angesät, die nun wunderbar gewachsen ist. Dekoriert wurde der Topf mit einem kleinen Zweig Palmkätzchen, einem von unseren gebastelten Hasenanhängern und ein paar Zuckereiern. Fertig ist die Osterwiese und die Nachbarin hat sich sehr drüber gefreut.

Morgen und übermorgen werden wir dann noch die Tonuntersetzer dekorieren und an Oma, Opa, Onkel und Tante verschenken. Da werde ich evtl. nochmal Bilder einstellen.

Nun wünsche ich euch ein wunderbares Osterfest und schöne Feiertage mit euren Lieben.

Alles Liebe
norge

Sonntag, 29. März 2015

Es wird Ostern

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich mit meiner Tochter an die Osterdeko gesetzt und herausgekommen sind wunderbare Dinge.

Da wären zum Einen diese süßen Osterhasen aus Erdnüssen und Palmkätzchen. Die Idee habe ich auf Pinterest entdeckt.




Beim Palmkätzchensammeln hat meine Tochter noch Federn entdeckt. Die wurden gleich mitverbastelt.


Diese kleinen Tontöpfchen wurden zu Eierbechern. Die werden an Ostern mit bemalten Eiern verschenkt.




Und zu guter Letzt wurden diese Untersetzer von uns bemalt. Dort werden wir morgen noch Kresse ansäen. Bis Ostern wird dann alles schön grün und mit Eiern usw dekoriert. So haben wir süße Osternester zur Tischdeko.





Die letzten beiden Ideen stammen aus dem Buch "Die Jahreszeiten-Bastelkiste". Dort findet ihr wunderbare Ideen zum Basteln mit (Klein-)Kindern.

Am nächsten Wochenende werden wir noch Eier bemalen und verzieren. Mal sehn, was uns da noch alles einfällt. 

Habt eine schöne Karwoche! Liebe Grüße
norge










Donnerstag, 26. März 2015

Venus von Willendorf

Hallo ihr Lieben,

für eine liebe Freundin habe ich zum Geburtstag etwas ganz Besonderes gehäkelt. Eine "Venus von Willendorf". Im einem Onlineshop hatte sie eine solche gehäkelte Venus gesehen und mir gezeigt. Das habe ich mir natürlich gemerkt und mich auf die Suche nach einer Anleitung begeben. Auf einem englischen Blog *klick* wurde ich tatsächlich fündig und ich konnte mich ans Werk machen.

Ich hoffe, meine Freundin hat viel Freude damit.

Liebe Grüße
norge

Sonntag, 15. Februar 2015

Fleißig

Hallo ihr Lieben,

und schon wieder ist es hier so ruhig. Unsere Krankheitswelle von Anfang November hält immer noch an. Derzeit ist der Papa erkältet und die Große hat Fieber. Zudem gab es in der Familie auch noch einen Trauerfall. Also seht es mir bitte nach, wenn sich im Moment hier nicht so viel tut.

Trotzdem war ich nicht untätig und es sind einige Dinge entstanden. Zuerst muss ich euch noch meine Puschen zeigen. Jaaaa, ich habe mir selbst auch welche genäht und ich finde sie ganz, ganz große Klasse. Von der Weite her sind sie reichlich, damit auch dicke Kuschelsocken reinpassen.




 Nachdem sich zu Weihnachten dann doch der Winter angemeldet hat, musste für den Kleinen noch eine kuschelwarme Mütze zum Schlittenfahren her. Herausgekommen ist eine schlichte WendeZipfelSchlupfmütze von Klimperklein.


Der Krümel brauchte dringend ein Winterkleid. Und da ich die Feli von Rosarosa schon lange mal ausprobieren wollte, gab´s für den Krümel die Puppenfeli.


Auch die Häkelnadel kam nicht zu kurz. Für´s Kinderzimmer der Großen wird aus diesem Häkelstück noch ein Sunrise-Kissen von Elealinda entstehen. Das Nähen habe ich allerdings noch nicht geschafft. ;)


Und zum Geburtstag meiner Mama gab es noch eine gestickte Tischdecke. Allerdings war die mehr als knapp fertig und so habe ich es nicht mehr geschafft, sie zu knipsen. Das Foto reiche ich aber auf jeden Fall noch nach. Das war ein richtig großes Projekt und hat mich sehr viel Zeit gekostet. Aber ich bin stolz auf das fertige Stück.

Außerdem gab´s noch die üblichen Änderungs- und Flickarbeiten. Meine Tochter schafft es momentan, alle Hosen am Knie und die Strumpfhosen an den Zehen durchzuwetzen. So wurden aus den Leggins kurze Hosen für den Sommer, die Beine einer Hose wurden z. B. zu Ärmeln der Puppenfeli. An den warmen Strumpfhosen habe ich einfach die Füße abgeschnitten und Bündchen angenäht. So kann sie sie mit Socken noch tragen.

Ihr seht schon, es wird mir nicht langweilig. Ich wünsche euch eine schöne Zeit. Mal sehn, wann ich wieder zum Bloggen komme. Hoffentlich kehrt hier langsam mal wieder Normalität ein.

Alles Liebe!!!